Seminar-Workshop: Service Level Agreements & Key Performance Indicators in der Logistik

Fehlende bzw. nicht messbare Leistungsqualität ist für Logistik-Dienstleister und Auftraggeber in der Logistik riskant und teuer: Der Logistik-Dienstleister riskiert letztlich das Ende der Logistikbeziehung wegen fehlender Leistungszufriedenheit des Auftraggebers, der Auftraggeber unzufriedene Kunden und Fehlerkosten.

Seminarablauf

Im ersten Teil des Seminar-Workshops werden die logistisch-betriebswirtschaftlichen und fachjuristischen Grundlagen der Leistungssteuerung durch SLA-/KPI-Systeme erläutert und an praktischen Beispielen dargestellt. Im zweiten Teil werden diese Kenntnisse im Rahmen eines Workshops anhand eines typischen Schwerpunktfalles angewendet. Dabei steht die Gestaltung eines komplexen SLA-/KPI-Systems mit Bonus-/Malus-Regelung und den weiteren notwendigen speziellen Regelungen für den Vertrag im Fokus.

Aufgrund der limitierten Teilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, intensiv auf Fragen der Teilnehmer einzugehen. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im Vorfeld bestimmte logistische Situationen hereinzugeben, die anonymisiert aufgearbeitet und unter Best Practice-Gesichtspunkten gelöst werden.

09:00 Uhr – 10:45 Uhr

I Einführung in die Thematik
I Darstellung der messbaren wirtschftlichen Vorteile eines Best Practice SLA/KPI-Systems
I Häufige Fehlerquellen und Risiken anhand von Praxisbeispielen

10:45 Uhr – 11:00 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr – 12:30 Uhr

I Darstellung der wesentlichen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen eines SLA/KPI-Systems u.a.:
– Qualitätsmessung/-steuerung
– Rahmenvertrag vs. Einzelvertrag
– Abgrenzung von ähnlichen Regelungen
– Ressourceneinsatz

12:30 Uhr – 13:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr – 15:30 Uhr

I Erarbeitung eines Best Practice SLA/KPI-Systems mit innovativen selbststeuernden Elementen u.a.:
– Gestaltung eines KPI-Systems
– Dimensionierung von Bonus-Malus-Regelungen
– Definitionen von Exit-Schwellen
– Integration (teil)automatischer Change-Regelungen
I Bearbeitung eines typischen Schwerpunktfalles in Arbeitsgruppen

15:30 Uhr – 15:45 Uhr

Kaffeepause

15:45 Uhr – 17:30 Uhr

I Fortsetzung Best Practice SLA/KPI-System und Schwerpunktfall
I Anwendung von Verhandlungstechniken zur Argumentation von spezifischen SLA-/KPI-Regelungen im Zwei-Parteien-Spiel

Referenten

Rechtsanwältin Anne Marhoffer-Beljuli
Rechtsanwältin bei der Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Schwerpunktgebiete:
I Service Level Agreements mit Key Performance Indicators
I AGB für Transport und Logistik
I Vergütungsrecht
I Vertragschecks

Rechtsanwalt Karl-Heinz Gimmler
Geschäftsführender Gesellschafter
der Gimmler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
I Spezialanwalt für Kontraktlogistik- und Logistik-Outsourcingrecht
I Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht
I Fachanwalt für Steuerrecht

Termin

01. August 2019 / 09:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Teilnahmegebühr

630,00 € (zzgl. 7 % MwSt.) – inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung (Mittagsbuffet + warme Getränke + kalte Getränke + Snacks)

Frühbucherrabatt

Bei Buchung bis zum 01. Juli 2019 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt i. H. v. 100,00 € netto.

Veranstaltungsort

Gimmler Logistik Stiftung gGmbH
In den Sieben Morgen 1c
56077 Koblenz
Tel.: +49 261 134 9660
E-Mail: info@gimmler-gruppe.com

ONLINE-ANMELDUNG>>

Wir freuen uns auf Sie!